NEWS & MEDIA
 
09.01.2015
Erster Sieg in der Karriere von Veronika Vitkova
Copyright IBU/Eberhard Thonefeld
Veronika Vitkova aus der Tschechischen Republik hat beim 7,5km-Sprint der Damen in 22:40 und mit zwei Strafrunden den ersten Einzelsieg ihrer Weltcupkarriere eingefahren. Die Italienerinnen Dorothea Wierer und Nicole Gontier holten sich Platz zwei und drei, 8,8 bzw. 19,1 Sekunden hinter der Siegerin. Wierer musste eine Strafrunde inkaufnehmen, während Gontier fehlerfrei blieb. Das gelang neben ihr nur noch einer weiteren Dame im gesamten Feld. Vitkova hatte bereits am Mittwoch den Staffelsieg für die tschechische Mannschaft nach Hause gefahren und war nun begeistert über ihren ersten Einzelsieg: „Ich liebe die Atmosphäre hier... Es war mein Tag." Franziska Preuss aus Deutschland wurde Vierte mit einem Rückstand von 22,5 Sekunden und nur einer Strafrunde. Mari Laukkanen aus Finnland holte sich Platz fünf mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von 23,9 Sekunden. Vitkovas Mannschaftskameradin Gabriela Soukalova belegte Platz sechs, ebenfalls mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von 24,8 Sekunden.
[+] mehr lesen...

09.01.2015
Video „Kampf gegen die Elemente in Oberhof“
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Das Wetter ist in Oberhof immer eine Herausforderung, denn hier herrscht ein einzigartiges Mikroklima, dass regelmäßig für Nebel, Wind, Regen oder Schnee beim Weltcup sorgt.
[+] mehr lesen...

08.01.2015
Shipulin sprintet in regnerischer, windiger Staffel zum
Copyright IBU/Eberhard Thonfeld
Anton Shipulin aus Russland sprintete seinem Norwegischen Rivalen Ole Einer Björndalen auf den letzten 100 Metern davon, um sich den Sieg in der 4x7,5km Staffel der Männer in einer Zeit von 1:15:24.1 zu sichern, 2,3 Sekunden vor Norwegen. Russland lief eine Strafrunde und verbrauchte zwölf Nachlader, während Norwegen eine Strafrunde und zehn Nachlader benötigte. Frankreich wurde mit einer Strafrunde und zwölf Nachladern Dritter mit einem Rückstand von 1:32.3. Deutschland, Ukraine und Schweiz komplettierten die besten Sechs.
[+] mehr lesen...

08.01.2015
Zweifache Goldmedaillengewinnerin Kuzmina schwanger
Copyright IBU/JAN MISKOVIC
Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei, zweifache Goldmedaillengewinnerin der letzten zwei Olympischen Winterspiele gab heute auf einer Pressekonferenz in ihrer Heimatstadt Banska Bystrica, Skowakei, bekannt, dass sie im dritten Monat schwanger sei und die laufende Biathlon Saison daher nicht bestreiten wird.
[+] mehr lesen...

07.01.2015
Tschechische Republik in der Staffel der Frauen siegrei
Copyright IBU/Eberhard Thonfeld
Die Mannschaft der Tschechischen Republik mit Eva Puskarcikova, Gabriela Soukalova, Jitka Landova und Veronika Vitkova benötigten nur sieben Nachlader auf ihrem Weg zum Sieg in der Staffel der Frauen in einer Zeit von 1:16:56. Frankreich folgte auf Platz Zwei, mit acht Nachladern und einem Rückstand von 8,9 Sekunden. Darya Domracheva machte den Rückstand von 1:44 beim dritten Wechsel gut und schob ihre Mannschaft auf den Dritten Rang, sie hatten einen Rückstand von 1:06.8, eine Strafrunde zu laufen und benötigten acht Nachlader.
[+] mehr lesen...

07.01.2015
Oberhof Vorschau der Redaktion mit Marie Dorin Habert
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Die heutige Staffel der Frauen markiert den Beginn des nächsten dreiwöchigen Abschnitts des Biathlon Weltcups. Sie markiert auch die Rückkehr der Französin Marie Dorin Habert nach der Geburt ihrer Tochter Adele im letzten September. Sie wird in ihrem 2014-15 Weltcup Debut in der Staffel heute an Position Zwei laufen.
[+] mehr lesen...

06.01.2015
Staffeln beginnen in Oberhof; 2.5km Strecken Video
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Der zweite dreiwöchige Abschnitt der 2014-15 BMW IBU Weltcup Biathlon Saison ist, mit dem Start der 4x6km Staffel der Frauen heute, in vollem Gange.
[+] mehr lesen...

21.12.2014
Shipulin läuft zum Sieg im Massenstart
Copyright IBU/Rene Miko
Anton Shipulin aus Russland kämpfte auf der 3km Schlussrunde gegen vier Konkurrenten und zog auf den letzten Metern davon, um den 15km Massenstart der Männer in einer Zeit von 35:16.8 und einer Strafrunde zu gewinnen. Platz Zwei ging an Martin Fourcade aus Frankreich, mit einem Fehlschuss und 1,2 Sekunden Rückstand, während der Österreicher Simon Eder, ebenfalls mit einem Fehlschuss, 0,2 Sekunden hinter Fourcade ins Ziel kam. Fredrik Lindstrom aus Schweden, der fehlerfrei geblieben war, verpasste das Podium denkbar knapp, er lag nur 0,1 Sekunde hinter Eder. Jean Guillaume Beatrix aus Frankreich wurde Fünfter, er hatte einen Fehlschuss und 4,8 Sekunden Rückstand, nachdem er auf dem letzten Kilometer gestürzt war. Tarje Boe aus Norwegen wurde mit einem Fehlschuss Sechster, sein Rückstand betrug 20,4 Sekunden.
[+] mehr lesen...

21.12.2014
Kaisa’s Comeback im Massenstart
Copyright IBU/Rene Miko
Die Finnin Kaisa Mäkäräinen holte ihren Rückstand von 28,8 Sekunden nach dem ersten Stehendschießen auf und gewann den 12,5km Massenstart der Frauen heute in 34:18,8. Sie schoss zwei Fehler bei diesem Stehendschießen, ihre einzigen Fehler heute. Platz Zwei ging an Anais Bescond, die fehlerfrei geblieben war und einen Rückstand von 7,6 Sekunden hatte. Die Weißrussin Nadezhda Skardino wurde Dritte, mit fehlerfreiem Schießen und einem Rückstand von 15,8 Sekunden. Rang Vier ging an die Sprintsiegerin Gabriela Soukalova aus der Tschechischen Republik, sie blieb ebenfalls fehlerfrei und hatte 24,1 Sekunden Rückstand. Sie lag 1,1 Sekunden vor der Ukrainerin Valj Semerenko, ein Fehlschuss. Die Italienerin Dorothea Wierer wurde Sechste, sie schoss zwei Fehler und hatte einen Rückstand von 26,8 Sekunden.
[+] mehr lesen...

20.12.2014
Perfektion für Svendsen - Sieg in der Verfolgung
Copyright IBU/Rene Miko
Der Norweger Emil Hegle Svendsen zeigte wieder einmal fehlerfreies Schießen, um den Sieg im 12,5km Verfolger der Männer in 30:43.3 zu sichern. Zweiter wurde der gestrige Sprintsieger Anton Shipulin aus Russland, er hatte zwei Fehlschüsse und einen Rückstand von 17,8 Sekunden. Martin Fourcade aus Frankreich wurde Dritter, mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 59,5 Sekunden. Der Österreicher Dominik Landertinger wurde Vierter, mit drei Strafrunden und einem Rückstand von 1:12.9, auf ihn folgten Ondrej Moravec aus der Tschechischen Republik mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von 1:14.2 und Timofey Lapshin aus Russland auf Sechs, mit einer Strafrunde und 1:15.1 Rückstand.
[+] mehr lesen...