NEWS & MEDIA
 
15.02.2015
Shipulin fährt russischen Staffelsieg ein
Copyright IBU/Christian Manzoni
Anton Shipulin entriss dem Deutschen Simon Schempp die Kontrolle über die Herrenstaffel auf den letzten 50 Metern und besiegelte den Sieg mit seinen Teamkollegen Evgeniy Garanichev, Maxim Tsvetkov und Dmitry Malyshko in 1:16:16,6 mit einer Strafrunde und fünf Nachladern. Deutschland auf dem zweiten Platz brauchte nur sechs Nachlader, kam aber mit 0,5 Sekunden Rückstand ins Ziel. Der dritte Platz ging an Österreich mit ebenfalls sechs Nachladern, aber 50,9 Sekunden Rückstand. Die Tschechische Republik wurde Vierter, Kanada Fünfter und Frankreich Sechster.
[+] mehr lesen...

15.02.2015
Dritter Staffelsieg für tschechische Damen
Copyright IBU/Christian Manzoni
Die tschechische Damenstaffel mit Eva Puskarcikova, Gabriela Soukalova, Jitka Landova und Veronika Vitkova holte sich ihren dritten Staffelsieg der Saison in 1:11:10,9 mit fünf Nachladern. Der zweite Platz ging an Italien mit 28,3 Sekunden Rückstand und zwei Nachladern, der dritte an Frankreich mit 45,9 Sekunden Rückstand und fünf Nachladern. Die Deutschen kamen als Vierte ins Ziel, die Russinnen als Fünfte und die Ukrainerinnen als Sechste.
[+] mehr lesen...

14.02.2015
Perfekter Sprint für Domracheva in Oslo
Copyright IBU/Christian Manzoni
Darya Domracheva hatte heute einen dieser perfekten Tage, an dem die Scheiben fliegen und die Skier über den weichen Schnee flogen, bis sie den Sprint der Damen mit 20:35,7 gewonnen hatte. Die Deutsche Laura Dahlmeier blieb ebenfalls fehlerfrei und kam mit 14,3 Sekunden Rückstand als Zweite ins Ziel. Der dritte Platz ging an die Französin Marie Dorin Habert mit einer Strafrunde und 29,9 Sekunden Rückstand. Für Dorin Habert war es das erste Podium der Saison, nachdem sie im September ihre Tochter zur Welt gebracht hatte. Der vierte Platz ging an ihre Teamkollegin Anais Bescond, die fehlerfrei schoss, aber 2,7 Sekunden hinter Dorin Habert lag. Gabriela Soukalova aus der Tschechischen Republik lag mit einem Fehler 35,6 Sekunden zurück und wurde Fünfte, Dorothea Wierer aus Italien Sechste mit einem Fehler und 48,9 Sekunden Rückstand.
[+] mehr lesen...

13.02.2015
Postkarte aus Olso
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Oslo hat viele Gesichter, vom Hafen am äußersten Ende des Oslofjords und dem Königspalast bis hin zum dynamischen Ski Stadium am Holmenkollen. Es ist der einzige Austragungsort eines BMW IBU Biathlon Weltcups in einer Großstadt, was die Wettkämpfe in dieser Woche zu etwas Besonderem macht.
[+] mehr lesen...

12.02.2015
Fourcade siegt fehlerfrei auf 20 km
Copyright IBU/Christian Manzoni
Der Franzose Martin Fourcade bekräftigte heute seine Rückkehr zur Topform mit einem fehlerfreien Sieg auf den 20 km der Männer in 51:26,8 Minuten. Es war sein erster Sieg seit dem im Massenstart am 11. Januar in Oberhof. Der zweite Platz ging an den Russen Evgeniy Garanichev, 14,2 Sekunden hinter Fourcade, der dritte an den Ukrainer Sergey Semenov mit 48,8 Sekunden Rückstand. Sowohl Garanichev als auch Semenov kamen ohne Strafminuten ins Ziel. Jakov Fak aus Slowenien wurde Vierter mit zwei Strafminuten und 1:36,6 Rückstand, der Schweizer Benjamin Weger Fünfter ohne Fehler und mit 1:47,5 Rückstand und Johannes Thingnes Boe Sechster mit einer Strafminute und einem Rückstand von 1:55,7.
[+] mehr lesen...

12.02.2015
Souveräne Kaisa dominiert 15 km, Start-Ziel-Sieg
Copyright IBU/Christian Manzoni
Die Finnin Kaisa Mäkäräinen gab heute morgen im 15-km-Einzel der Damen keinen Moment lang die Führung aus der Hand, schoss fehlerfrei und siegte in 43:54,8. Der zweite Platz ging an Darya Domracheva aus Weißrussland mit einer Strafminute und einem Rückstand von 1:18,3. Veronika Vitkova aus der Tschechischen Republik schoss fehlerfrei, kam aber mit einem Rückstand von 1:20,9 auf den dritten Platz. Alle Damen auf den Plätzen vier bis sechs blieben ohne Fehler am Schießstand. Die Deutsche Laura Dahlmeier kam mit 2:28,2 Rückstand auf Platz vier, die Polin Monika Hojnisz mit 2:51,5 auf Platz 5 und Juliya Dzhyma aus der Ukraine erreichte mit 3:20,4 Rückstand Platz sechs.
[+] mehr lesen...

11.02.2015
Vorschau der Redaktion auf Oslo: Letzer Feinschliff
Copyright IBU/Christian Manzoni
An den drei Wettkampftagen in dieser Woche dreht sich alles um den letzten Feinschliff vor der IBU WM im nächsten Monat. Die wichtigsten Prüfungen in dieser Woche werden wohl die 15 km der Damen und die 20 km der Herren am Donnerstag.
[+] mehr lesen...

10.02.2015
Winter in Nove Mesto, „Frühling“ in Oslo
Copyright IBU/jerry Kokesh
Am Sonntag in Nove Mesto na Morave zeigte der Winter seine beste/schlechteste Seite mit heftigem Schneefall, stürmischem Wind und klirrend kalten Temperaturen. In Oslo mag es in dieser Woche zwar nach Winter aussehen, anfühlen dürfte es sich aber eher wie Frühling.
[+] mehr lesen...

08.02.2015
Nove Mesto Zusammenfassung: Kaisa, Dasha und Jakov
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Dieses Wochenende in Nove Mesto na Morave war mit 100.000 Zuschauern in drei Tagen ein unglaubliches Ereignis; ein 3-Tage-Biathlon-Rekord im Weltcup. Das Wetter war 2 Tage lang toll und heute war es das komplette Gegenteil. Trotzdem hatte die Athleten tolle Wettkämpfe und haben diesen besonderen Weltcup-Ort genossen. In "Nove Mesto Zusammenfassung: Kaisa, Dasha und Jakov” sprechen drei Stars über die Atmosphäre und die Bedingungen.
[+] mehr lesen...

08.02.2015
Zweiter Sieg in NMNM für Jakov Fak
Copyright IBU/Květoslav Frgal
Jakov Fak aus Slowenien führte vom Start bis zum Ziel und schaffte seinen zweiten Sieg in Folge in Nove Mesto na Morave. Für die 12,5 km-Verfolgung brauchte er 37:24,9 und hatte nur eine Strafrunde. Der Deutsche Simon Schmepp kam als Zweiter ins Ziel, auch mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 4,4 Sekunden, während Martin Fourcade aus Frankreich nach fehlerfreim Schießen einen Rückstand von 13,3 Sekunden hatte. Platz 4 ging an den Ukrainer Sergey Semenov, der fehlerfrei blieb, er hatte einen Rückstand von 20,3 Sekunden, während der Kanadier Nathan Smith auch mit fehlerfreiem Schießen und einem Rückstand von 24,1 Sekunden Fünfter wurde. Der Russe Evgeniy Garanichev wurde Sechster, mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 45,6 Sekunden.
[+] mehr lesen...